einstiegsbanner pferd pferdefutter minerale derby
Mineralfutter

Ohne MInerale kein

Stoffwechsel

Mineralstoffe sind für jeden Organismus überlebenswichtig. Pflanzen benötigen sie genauso wie Pferde und Menschen.


Ob auf der Weide oder das Heu im Stall - unsere intensiv genutzten Böden stellen unseren Pferden in den seltensten Fällen alle Mineralstoffe die sie brauchen zur Verfügung. Um so wichtiger ist es, dass sie hier durch gezielte Fütterung unterstützt werden.

pferdefutter minerale fuer die weide oder den stall
minerale pferdefutter filterbild
Filter
5 Produkte
DERBY Mineralfutter Fohlen-Mineral
40,29 €*

Inhalt: 5 kg (8,06 €* / 1 kg)

DERBY Mineralfutter Mineral-Pellets
Varianten ab 26,79 €*
56,79 €*

Inhalt: 25 kg (2,27 €* / 1 kg)

Inhalt
DERBY Mineralfutter Mineralstick
27,99 €*

Inhalt: 7.5 kg (3,73 €* / 1 kg)

DERBY Mineralfutter Sport-Mineral
29,79 €*

Inhalt: 7.5 kg (3,97 €* / 1 kg)

Neu
DERBY Mineralfutter Weidemineral
34,79 €*

Inhalt: 10 kg (3,48 €* / 1 kg)

Inhalt
banner weitere kategorie leckerli
Leckerli

Etwas besonderes für
dein Pferd

Mineralien und Vitamine

Kein Stoffwechsel ohne sie

Mineralstoffe und Vitamine sind für jeden Organismus überlebenswichtig. Pflanzen benötigen sie genauso wie Tiere und Menschen. Grundsätzlich wird bei den Mineralstoffen zwischen Mengenelementen und Spurenelementen unterschieden. Zu den Mengenelementen zählen Calcium, Phosphor, Kalium, Natrium, Magnesium und Schwefel. Mengenelemente werden grundsätzlich in Gramm angegeben. 

Im Gegensatz dazu kommen Spurenelemente nur in geringen Mengen (in „Spuren“) im Organismus vor und werden daher in Milligramm angegeben. Zu ihnen zählen Selen, Zink, Eisen, Jod, Fluor, Mangan und weitere. Vitamine werden in fettlöslich und wasserlöslich unterteilt. Zu den fettlöslichen Vitaminen zählen Vitamin A, D, E und K. Alle weiteren sind wasserlöslich. Alle Mineralstoffe und Vitamine erfüllen lebenswichtige Aufgaben im Körper. Dazu zählen Pufferfunktion (vor allem Natriumverbindungen), um den Magen vor Übersäuerung zu schützen, Aufrechterhaltung des Zelldrucks (Kalium), Erregungsübertragung in Nerven und Muskeln (Calcium und Magnesium), Mitwirken bei der Blutgerinnung (Vitamin K) und viele weitere.

Jedoch dürfen die Mineralstoffe nicht nur einzeln betrachtet werden. Häufig liegen komplexe Wechselwirkungen untereinander vor. So spricht man zum Beispiel von einem ausgewogenen Verhältnis von Calcium und Phosphor. Dieses sollte bei 2:1 liegen. Wird es aus dem Gleichgewicht gebracht, können Schäden an den Knochen entstehen. Mineralfutter zeichnen sich durch einen Rohaschegehalt von mindestens 40 % aus. In der Regel sind die angebotenen Futtermischungen (Müsli und Pellets) schon vollständig mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ausgestattet. Ein zusätzlicher Einsatz von Mineralfutter ist nur dann nötig, wenn die angegebenen Fütterungsempfehlungen unterschritten werden.

seo minerale turnier pferd

Wird dein Pferd hauptsächlich von Hafer und Gerste ernährt, ist eine Mineralfuttergabe unerlässlich. Es gleicht das Calcium-Phosphor-Verhältnis aus und liefert die nötigen Vitamine und Mineralstoffe, die dem Getreide fehlen. Wenn Vitamine und Mineralstoffe fehlen, leiden der Stoffwechsel, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit deines Pferdes.